Shadow White Nr. 282

Shadow White leitet seinen Namen aus dem sanften Ton ab, der entsteht, wenn Weißtöne in schattigen Bereichen benutzt werden.

Diese vielseitige und dezente Farbe für Liebhaber von leichteren Neutraltönen auf Wänden und auch auf Holzarbeiten eignet sich für jede Art von Heim. Sie hat keine der gelben Nuancen von Slipper Satin und ist der perfekte Kontrast zum leicht dunkleren Shaded White.

Drop Cloth Nr. 283

Diese Farbe und ihr Name sprechen eine Anerkennung von Malern und Dekorateuren aus; Drop Cloth ist der traditionelle englische Name für das Malervlies, nach dem diese Farbe gestaltet wurde.
Sie ist weder zu gelb noch zu grau und bildet den perfekten Kontrast zu den leicht helleren Shaded White und Shadow White – diese drei Töne ergänzen sich perfekt.

Worsted Nr. 284

Für Anhänger unserer neutralen Familie an Easy Greys hat diese Farbe einen stärkeren Ton als ihr Gegenstück Purbeck Stone, ist jedoch leichter als Mole’s Breath. Sie ist der perfekte Hintergrund, um reine Akzentfarben hervorstechen zu lassen.

Diese Farbe erinnert an City-Anzüge, die aus dem Flachgewebe Worsted hergestellt werden, das nach dem Dorf in Norfolk, in dem dieses Garn ursprünglich gesponnen wurde, benannt ist.

Cromarty Nr. 285

Diese Farbe verleiht jedem Raum eine gedämpfte Weichheit. Als leichtere Version von Mizzle harmoniert sie wunderbar mit Light Blue, oder als Farbgruppe mit Blue Gray und Pigeo.

Inspiriert durch den Nebel auf dem Meer und benannt nach dem Meeresarm Cromarty Firth , ein Ort der dahintreibenden Nebelschwaden, die täglich im The Shipping Forecast erwähnt werden, der selbst ein Teil des Gewebes des britischen Küstenlebens ist.

Peignoir Nr. 286

Diese Farbe wurde kreiert, indem dem weichsten aller Rosa ein kräftiger Schuss an Grau hinzugefügt wurde, wodurch sie gleichzeitig ein traditionelles als auch modernes Gefühl vermittelt. Sie eignet sich perfekt zur Kombination mit jeder der Contemporary Neutrals, sowie mit Brassica and Brinjal.

Dieses graue Rosa hat ein romantisches Gefühl, das von den Chiffonkleidern, in denen die Ladies traditionell Ihre Haare in Boudoirs kämmten, inspiriert wurde.

Yeabridge Green Nr. 287

Dieses unkomplizierte, frische Avocado-Grün funktioniert sowohl in modernen Umgebungen als auch in alten Gebäuden. Es enthält etwas mehr Gelb als Breakfast Room Green aber etwas weniger als Churlish Green. In Kombination mit Stiffkey Blue schafft es wahrlich erbauliche Innenbereiche.

Diese Farbe wurde in einem georgianischen Hamstone-Bauernhaus des 18. Jahrhunderts in Yeabridge, Somerset beim Entfernen des Waffenschranks entdeckt. Trotz ihres Alters erinnerte sie erstaunlicherweise noch immer an das satte Gras, das das Haus umgibt.

Vardo Nr. 288

Dieses tiefe Türkis ist so voller Leben und Freude, dass es eine natürliche Wahl war, sie nach etwas zu benennen, das bekannterweise farbenprächtig ist. Diese Farbe passt insbesondere gut zu roten oder dunkelgrauen Tönen.

Ein Vardo ist ein traditioneller, von Pferden gezogener Wagen der Sinti und Roma. Eine ähnliche Farbe wurde in diesen aufwändig gemusterten (üblicherweise übermäßig roten) Fahrzeugen, die als ein wichtiger kultureller Höhepunkt in der Dekoration betrachtet werden, verwendet.

Inchyra Blue Nr. 289

Die Farben von Farrow & Ball sind voller Magie und dieses gealterte Blaugrau sieht je nach Licht grauer, blauer oder sogar grüner aus. Als großartige Alternative zu Charcoal kann sie benutzt werden, um einem super-modernen Heim einen Schuss Farbe zu geben oder in Kombination mit Black Blue oder Vardo ein stimmungsvolles Gefühl zu verleihen.

Diese Farbe wurde zum ersten Mal im klassischen, georgianischen Inchyra House benutzt, um sich gut in den typisch düsteren Himmel Schottlands einzufügen. Sie kann auf den Außentüren des sehr eindrucksvollen Byre (Scheune), der sich an den Fuß eines ziemlich grauen und eindrucksvollen Brae (Hügels) schmiegt, gefunden werden. Durch den Ort musste sie Tiefe haben und mit dem dramatischen natürlichen Hintergrund harmonieren.

Salon Drab Nr. 290

Die Tiefe dieser Farbe spricht einen sofort an und sie schafft im Heim das klassische Gefühl des 19. Jahrhunderts, und ist die perfekte „Schokoladenfarbe“ für einen modernen Look. Diese warme Drab-Farbe dient als dunkle Begleitung für sowohl auf gelb als auch auf rot basierende Neutraltöne.

Der zweiteilige Name kombiniert Salon, der englische Begriff für den kleinen Außenraum eines Salons (Drawing Room) und Drab, einem Begriff, der unter wahren Koloristen beliebt ist und ganz einfach eine Farbe beschreibt, der es an Leuchtkraft fehlt.